Ideensammlung Stufe 1

Übersicht Stufe 1

Übersicht Lektionen (Ausführlich).pdf

Ausführliche Übersicht der Lektionen Stufe 2

Bergwerk

„Betrachte den Menschen als ein Bergwerk reich an Edelsteinen von unschätzbarem Wert, nur die Erziehung kann bewirken, dass es seine Schätze enthüllt und die Menschheit daraus Nutzen ziehen kann.“

Bergwerk.pdf

Zitat zum Auswendiglernen mit Bildern

01_Kikla-Bergwerk.pdf

Stundenentwurf 01 von Conne

02_Kikla-Bergwerk.pdf

Stundenentwurf 02 von Conne

03_Kikla-Bergwerk.pdf

Stundenentwurf 03 von Conne

Gelenkpuppe Vorlage.pdf

Bastelvorlage Gelenkpuppe (SE 02)

Die hilfreiche Feder.pdf

Geschichte (SE 02)

03-Andersalsdu Kopie.pdf

Lied Vorschlag Noten (SE 03)

08_anders-als-du Kopie.pdf

Lied Vorschlag Text (SE 03)

Reines Herz

„O Sohn des Geistes! Dies ist mein erster Rat: Besitze ein reines, gütiges und strahlendes Herz“

Licht ins Dunkele bringen

Silber putzen

Spiegel putzen

O Sohn des Geistes! Dies ist mein 1. Rat.pdf

Zitat zum Auswendiglernen mit Bildern

O Gott führe mich.pdf

Gebet (O Gott, führe mich) zum Auswendiglernen mit Bildern

Münzen mit Essig und Salz reinigen. In einem Eierbecher voll Essig, mit einem halben Teelöffel Kochsalz, werden stumpfe, braune Kupfer- und Messingmünzen sehr schön sauber - Münzen stehen für das reine Herz; Vergleich mit alter Münze

27_Kikla_Reines Herz.pdf

Stundenentwurf 26 von Conne

Ausmalbild (SE 26)

Gerechtigkeit

„Beschreitet den Pfad der Gerechtigkeit, denn dieser ist wahrlich der gerade Pfad.“

Gerechte und Ungerechte Situationen bewerten (Smiley lachend/weinen)

Waage bauen/Waage gestalten

Pfad (aus Filz, Stöcken, Steine, Teppichreste etc. oder auf Papier) erstellen und dann mit Fotos/Knetfiguren Situationen zum Thema Gerechtigkeit gestalten

Aus Knete eine Kutsche bauen mit einem einfachen Platz und einem wertvollen Platz (aus der Geschichte)

Situationen zum Thema Gerechtigkeit (ja oder nein?)

  • alle bekommen einen Bonbon, nur einer nicht

  • Jungs und Mädchen spielen alle zusammen

  • Jemand fährt Bobby Car ganz lange auf dem Hof. Und es warten schon ein paar Kinder. Das Kind sagt ihr dürft heute nicht fahren. Nur ich.

  • Elfons teilt gern seine Stifte mit den anderen

  • Wettrennen: 2 Jährige, 5 Jährige und 10 Jährige

  • Felix hat ein Bein gebrochen - alle nehmen Rücksicht und spielen keine schnellen Spiele

Beschreitet den Pfad der Gerechtigkeit.pdf

Zitat mit Bildern auswendig lernen

18_kikla-Gerechtigkeit.pdf

Stundenentwurf 18 von Conne

19_kikla-Gerechtigkeit.pdf

Stundenentwurf 19 von Conne

Zusatzbild (SE 18)

Zusatzbild Ubuntu (SE 19(

Siehe auch vorbereitete Lektion Gerechtigkeit

Liebe

„O Freund! Nur Rosen der Liebe pflanze in den Garten deines Herzens ...“

Pflanzen/Rosen einpflanzen (mit Dornen und ohne Dornen)

Rosenblätter pressen/trocknen und Bild gestalten

Rosenblätter/Bilder laminieren

Rosenduft/Händewaschen mit Rosenseife

Duftsäckchen selber nähen

Rosen in Origami machen

Nur Rosen der Liebe.pdf

Zitat zum Auswendiglernen mit Bildern

Rosen der Liebe basteln

14_kikla-Liebe-teilen.pdf

Stundenentwurf 13 von Conne (Schwerpunkt teilen)

15_Kikla_Rosen der Liebe.pdf

Stundenentwurf 14 von Conne

17_Kikla_Üble Nachrede.pdf

Stundenentwurf 16 von Conne (Schwerpunkt üble Nachrede)

Siehe auch vorbereitete Lektion Liebe

Meine Liebe ist meine Feste. Wer sie betritt ist sicher und wohl behütet.

burg Video
26_Kikla_Vertrauen.pdf

Stundenentwurf 24 von Conne (Schwerpunkt Vertrauen)

25_Kikla_Schutz.pdf

Stundenentwurf 25 von Conne (Schwerpunkt Sicherheit)

Zitate Kikla-Sicherheit.pdf

Zitate (SE 25)

Wahrhaftigkeit

„Wahrhaftigkeit ist die Grundlage aller menschlichen Tugenden.“

„Veredelt eure Zunge durch Wahrhaftigkeit o Menschen, und ziert eure Seele mit dem Schmuck der Ehrlichkeit.“

Aus Bauklötzen ein Haus bauen (mit deutlicher Grundlage); Lego mit und ohne Platte/Unterschied ebener Boden/unebener Boden

Aus Sand eine Ebene bauen/eine Mauer bauen/Mit Wasser „kaputt“ machen --> Mit Steinen klappt es

08_kikla_ehrlichkeit.pdf

Stundenentwurf 08 von Conne

09_kikla_ehrlichkeit .pdf

Stundenentwurf 09 von Conne

10_kikla_vertrauenswürdigkeit .pdf

Stundenentwurf 10 von Conne

Siehe auch vorbereitete Lektion Wahrhaftigkeit

Freigebigkeit

„Freigebigkeit und Großmut sind Meine Zeichen. Wohl dem, der den Schmuck Meiner Tugenden anlegt.“

Wichteln (Kinder bringen Sachen mit, NICHT gekauft)

Geld verdienen (Flohmarkt etc.), in der Gemeinde Sachen verkaufen --> Spenden

Großzügigkeit und Brüderlichkeit

„Selig ist, wer seinen Bruder sich selber vorzieht.“

Jemandem eine Freude machen; etwas bauen/basteln/backen und verschenken

Blumen der Großzügigkeit basteln

Sei großzügig im Glück.pdf

Sei großzügig im Glück und dankbar im Unglück - zum Auswendiglernen mit Bildern

17_Kikla_Großzügigkeit.pdf

Stundenentwurf 16 von Conne

Siehe auch vorbereitete Lektion Großzügigkeit/Brüderlichkeit

Herzensfreude

„O Sohn des Menschen! Frohlocke von Herzensfreude, damit du würdig seiest, Mir zu begegnen und Meine Schönheit widerzuspiegeln.“

Anderen eine Freude machen (siehe Großzügigkeit)

Spontane Freude machen (Basteln und verschenken, Blumen sammeln und verschenken)

Aufgaben vornehmen, was sie in der nächsten Woche zuhause machen, um den Eltern eine Freude zu machen

Wie kann man sich selber eine Freude machen?

Stimmungsbilder malen

Ein spiegelndes Herz :)

"Die Freude verleiht uns Schwingen! In Zeiten der Freude ist unsere Kraft belebter, unser Intellekt geschärfter... Wenn aber Traurigkeit bei uns einkehrt, werden wir schwach." 'Abdu'l-Bahá

Eine Umarmung verschenken

Schwingen der Freude -Vorlage für Pustebild.pdf
Die Freude verleiht uns Schwingen.pdf
Freuderakete.pdf

Freuderakete basteln

06_kikla_glücklich sein.pdf

Stundenentwurf 06 von Conne

07_kikla_glücklich sein .pdf

Stundenentwurf 07 von Conne

Good mood - bad mood (Geschichte Englisch).pdf

Geschichte (auf Englisch) (SE 06)

Projekt von Eleonora zum Thema Schwingen

Aufrichtigkeit

„Wir sollen allezeit unsere Wahrhaftigkeit und Aufrichtigkeit zeigen.“

Beispiele aus dem Leben beschreiben

Demut

„Sei demütig vor Mir, damit ich gnädig bei dir einkehre.“

Was gibt uns die Natur? Materialen besprechen, die von Tieren oder aus der Natur kommen (Wolle, Milch etc.)

Gott dankbar sein

„Sei glücklich und zufrieden und erhebe dich, Gott zu danken, damit Dankbarkeit die Gaben mehre“

Besprechen mit den Kindern, was sie alles Reiches in ihrem Leben besitzen; wie viel Reichtum sie haben

Besuch bei einem Betrieb, in dem etwas hergestellt wird (z.B. Käserei)

Selber etwas herstellen (z.B. Garn spinnen, Papier schöpfen etc.)

Siehe auch vorbereitete Lektion Dankbarkeit

16_Kikla_Dankbarkeit.pdf

Stundenentwurf 15 von Conne

20_Kikla Gaben Gottes außen.pdf

Stundenentwurf 20 von Conne (Schwerpunkt: Dankbarkeit gegenüber den Gaben Gottes)

Ausmalbild (SE 20)

Vergebung

„Schmückt euch mit Vergebung und Barmherzigkeit sowie mit allem, was den Begünstigten Gottes das Herz erfreut.“

Ein wunderschönes Bild malen und anderes Kind zerschneiden das Bild (in Puzzlestücke) -> der Maler bekommt das Bild wieder und setzt das Puzzle zusammen (Zerstören und wieder zusammensetzten -> Etwas was kaputt war wird durch Vergebung wieder zusammengesetzt -> Einheit wird geschaffen) -> Am Ende wieder zusammenkleben auf ein neues Blatt

Mitgefühl

„Das Reich Gottes ist auf Unparteilich und Gerechtigkeit, auf Erbarmen, Mitleid und Güte für jede lebendige Seele gegründet.“

Tiere beobachten in der Natur --> Verständnis für schwächere Lebewesen entwickeln

Besuch im Krankenhaus/Altenheim/ Nachbarschaftshilfe

Loslösung

„Wisse: Dein wahrer Schmuck besteht in der Liebe zu Gott und in deiner Loslösung von allem außer Ihm, und nicht in Pracht und Überfluss.“

Papierchromatographie auf einem (weißen) Kaffeefilter: male mit Wasser löslichen Filzern ein Bild, hänge eine Seite in eine Wasserschale und löse dich von deinem Kunstwerk und lass ein neues entstehen :)

Papierschiffchen werden fahren gelassen

Boot bauen (aus biologisch abbaubaren Materialien) und im Fluss fahren lassen (ohne Schnur)

Über unerfüllte Wünsche sprechen und diese Loslösen

Hier eine Geschichte zum Thema Loslösung: man kann es so erklären, dass man nicht immer auf das hören sollte , was andere einem einreden möchten, sondern losgelöst davon sich deiner eigenen - geistigen- Natur bewusst zu sein (Erklärung und Idee Fariba)

Der Adler

Es war einmal ein Mann, der in den Wald ging, um sich einen Vogel zu fangen. Er kam mit einem jungen Adler zurück, den er dann zu seinen Hühnern in den Hühnerhof sperrte. Er gab ihm Hühnerfutter zu fressen, obwohl er ein Adler war, der König der Vögel.

Nach einigen Jahren kam ein Naturforscher zu Besuch. Er erblickte den Adler und rief aus: "Aber das ist doch kein Huhn dort, das ist ein Adler!"

"Stimmt.", sagte der Mann, "Aber ich habe ihn zu einem Huhn erzogen. Er ist jetzt kein Adler mehr, sondern ein Huhn, auch wenn seine Flügelspanne von drei Metern hat.

"Oh nein", sprach da der Forscher. "Er ist noch immer ein Adler, denn er hat das Herz eines Adlers. Und das wird ihn hoch hinausfliegen lassen in die Lüfte."

Der Mann aber schüttelte den Kopf: "Nein, er ist jetzt ein richtiges Huhn und wird niemals fliegen."

Die beiden Männer beschlossen, es auszuprobieren. Der Forscher ließ den Adler auf seinen Arm springen und sagte zu ihm: "Du, der du ein Adler bist, der du in den Himmel gehörst und nicht auf die Erde: breite deine Schwingen aus und fliege!"

Der Adler saß auf dem gestreckten Arm des Forschers und blickte um sich. Hinter sich sah er die Hühner nach ihren Körnern picken und sprang zu ihnen hinunter. 

Der Mann lachte und sagte: "Wie ich es sagte: er ist jetzt ein Huhn." 

"Nein", sagte der andere, "er ist ein Adler. Versuche es morgen noch einmal."

Am nächsten Tag stieg er mit dem Adler auf das Dach des Hauses, hob ihn empor und sagte: "Adler, der du ein Adler bist, breite deine Schwingen aus und fliege!" Aber als der Adler wieder die scharrenden Hühner im Hofe erblickte, sprang er abermals zu ihnen hinunter und scharrte mit ihnen.

Da sagte der Mann wieder: "Ich habe dir gesagt, er ist ein Huhn."

Doch der Forscher schüttelte den Kopf und sagte: "Nein, er ist ein Adler und er hat noch immer das Herz eines Adlers. Lass’ es uns noch ein einziges Mal versuchen; morgen werde ich ihn fliegen lassen."

Am nächsten Morgen stand der Forscher früh auf, nahm den Adler und brachte ihn hinaus aus der Stadt, weit weg von den Häusern an den Fuß eines hohen Berges. Die Sonne ging gerade auf und vergoldete den Gipfel des Berges. Jede Zinne erstrahlte in der Freude eines wundervollen Morgens. Er ließ den Adler wieder auf seinem Arm sitzen und hob den Arm hoch: "Du bist ein Adler. Du gehörst dem Himmel und auf die Erde. Breite deine Schwingen aus und fliege!"

Der Adler blickte umher und zitterte, als erfülle ihn neues Leben, aber er flog nicht.

Da ließ ihn der naturkundige Mann direkt in die Sonne schauen. Und plötzlich breitete der Vogel seine gewaltigen Flügel aus, erhob sich mit dem Schrei eines Adlers, flog höher und kehrte nie wieder zurück.

Er war ein Adler, obwohl er wie ein Huhn aufgezogen und gezähmt worden war!

James Aggrey, leicht geändert (Afrikanische Fabel)

Gepustete Adlerflügel als kreative Idee zur Geschichte

Siehe auch vorbereitete Lektion Loslösung

Zufriedenheit mit dem Wille Gottes

„Die Quelle allen Ruhmes ist anzunehmen, was der Herr verleiht, und zufrieden zu sein mit dem, was Gott verfügt.“

Tonarbeit: Etwas gestalten zu einer Situation, in der man zufrieden oder unzufrieden ist (Bsp. Fußball, Notenschlüssel, Schale etc.).

Menschheitsfamilie/ Einheit in der Vielfalt

„Selig ist, wer sich mit allen Menschen im Geiste größter Freundlichkeit und Liebe vereinigt.“

"Die Erde ist nur ein Land und alle Menschen sind seine Bürger"

Licht Zitate 2.mp4
Licht Zitate 1.mp4

Handabdrücke mit Farben auf eine Leinwand/ein Papier drücken (Unterschiede sehen)

Aus einem alten Stein einen Edelstein bauen

Kekse der Einheit

11_kikla_einheit.pdf

Stundenentwurf 11 von Conne

12_kikla-Einheit.pdf

Stundenentwurf 12 von Conne

13_kikla-Vertrauen_Einheit.pdf

Stundenenwurf 14 von Conne

Spiel/Übung (SE 14)

Einheit zwischen Mann und Frau - entworfen von Eleonora

Siehe auch vorbereitete Lektion Einheit der Menschheit

Mut

„Die Quelle des Mutes und der Macht ist die Verbreitung des Wortes Gottes und die Standhaftigkeit in seiner Liebe.“

Farben zusammen bringen, die man eigentlich nicht zusammen bringen will (Malerisch)

Mut sich führen zu lassen

Vor der ganzen Klasse von der Bahá’í-Religion erzählen

Rollenspiele zum Thema

Hoffnungen/Gottes Segnungen

„Sei immer voller Hoffnung; denn unablässig strömen Gottes Segnungen auf den Menschen herab.“

Regen auffangen und nächste Woche damit Blumen gießen

Samen setzten und Pflanzen hegen

Edelsteine mitbringen/Bild des Edelstein (Wunder der Natur)

Was gibt uns die Natur? Materialen besprechen, die von Tieren oder aus der Natur kommen (Wolle, Milch, Obst etc.)

Obstschale mitbringen -> Obstsalat zusammen machen

utf-8''Märchen über die Traurigkeit.pdf

Das Märchen von der traurigen Traurigkeit - Eine Geschichte über Hoffnung

Die Sonne als Segnung Gottes

Siehe auch vorbereitete Lektion Hoffnung und Zuversicht

Vertrauenswürdigkeit

„Vertrauenswürdigkeit ist das weite, breite Tor zu Ruhe und Sicherheit des Volkes.“

Tor bauen

Die Flamme der Liebe Gottes nähren

„Wahrlich, ich fehle zu Gott, in deinem Herzen das Feuer Seiner Liebe zu entzünden.“

„O Sohn des Seins! Du bist Meine Lampe, und Mein Leuchten ist in dir. Entnimm daraus dein Licht und suche niemanden als Mich.“

Alte Gläser mit Serviertentechnik gestalten

Teelichter aus Butterbrottüten und Marmeladengläser gestalten

Liebe zu Gott/Treue

„Glücklich, der Gläubige, der sich mit dem Gewand edlen Bemühens kleidet und sich aufmacht, dieser Sache zu dienen“

Freundschaftsband basteln

-> Fokus Treue: einander schenken

-> Fokus Liebe zu Gott: Für sich selber als Zeichen behalten

Beten und Gebote halten -> jeden Tag beten

Geduld

„Wahrlich, Er wird den Lohn derer erhöhen, die in Geduld ausharren.“

Filzen (Nassfilzen, Murmel/Edelstein einfilzen und aufschneiden -> Blumen entstehen)

Blumentopf besähen

Mandala malen

Montessoriübung: Blütenblätter ausschütten, zu einem Punkt mit Kinderkehrblech zusammen kehren und wieder in eine Tüte schütten

Siehe auch vorbereitete Lektion Geduld

21_Gaben Gottes innen Geduld.pdf

Stundenentwurf 22 von Conne

23_Kikla_Geduld.pdf

Stundenentwurf 23 von Conne

24_Kikla_Geduld.pdf

Stundenentwurf 24 von Conne

Kunstprojekt für eisige Temperaturen (für klare "Scheiben" abgekochtes Wasser verwenden - hier wurde Leitungswasser verwendet)

Alternative: Ballons mit (gefärbten) Wasser füllen (Lebensmittelfarbe oder Krepppapier) gefrieren lassen. Können die Nachbarschaft verschönern!

Standhaftigkeit

„Höchst erhaben wird deine Stufe sein, wenn du standhaft bleibst in der Sache deines Herrn.“

Abgestorben Zweig und frischer Zweig mitbringen: versuchen zu brechen, alter Zweig bricht leicht und junger Zweig ist flexibel und lässt sich nicht brechen

Aus Salzteig/selbsttrocknendem Ton Figuren Formen und im Ofen trocknen lassen

Stein in Wasser schmeißen -> Wasser weicht dem Stein aus (Standhaftigkeit und Flexibilität)

Balancieren

Andacht für die Yaran vorbereiten (mit vorheriger Besprechung)

Molekül-Modelle bauen (Idee von Conne) - für verschiedene Themen nutzbar:

Ihr braucht:

  • Erbsen

  • Streichhölzer

Rohe über Erbsen über Nacht einweichen. Mit den Streichhölzer verbinden. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt

Freundlichkeit

»Wenn ein Mensch zehn gute und eine schlechte Eigenschaft hat, so blicke nur auf die zehn guten und nicht auf die eine schlechte; hat er aber zehn schlechte und eine gute Eigenschaft, so sieh nur auf die eine gute, nicht auf die zehn schlechten."

04_kikla_freundlich sein.pdf

Stundenentwurf 04 von Conne

05_kikla_freundlich sein.pdf

Stundenentwurf 05 von Conne

Zitate

Schwimmende Blumen - Vorlage.pdf
Zitate Kikla-Übersicht.pdf

Zitatesammlung

Geschichten erzählen

Kamishibai

Geschichte aus Tonkugel gestalten

Geschichte aus dem Beutel (Gegenstände zu Elementen der Geschichte in einen Beutel packen und im Laufe der Geschichte aus dem Beutel holen)

Figuren aus Holz/Ton etc. selber machen, Landschaften bauen und Geschichten nachspielen

Ruhi 3 Geschichten bebildert.pdf

Tugenden

Quiz-Tugenden zuordnen.pdf

Tugendquiz

Tugendhäuser-Ausmalbild.pdf

Tugendhaus

22_Kikla-Review.pdf

Stundenentwurf 22 von Conne (Wiederholung/Rückblick)

Tabellarische Übersicht

Bitte helft mit, diese zu füllen! Wer den Link will, kann sich bei mir melden :)

Ideen für Kinderklasse Stufe 1